Vorstandsmitglieder des ÖSRV zurück getreten

Wie vielleicht schon aus den Medien bekannt, haben Heribert Monschein und Robert Fasser mit sofortiger Wirkung, ihre Funktionen als Generalsekretär, Nationaltrainer und Sportwart des ÖSRV, zurück gelegt. Durch mediale Falschmeldungen und Verbreitung von Unwahrheiten eines ehemaligen Österreichischen Kaderspielers initiiert, wurden die beiden von einigen Leuten beleidigt und untergriffig angegriffen! Diese haben nun die Reissleine gezogen, „wollen sich das nicht mehr antun“ und haben sich aus dem Vorstand zurück gezogen. Damit verliert der Vorstand des ÖSRV sehr wichtige Leistungsträger! Die Funktionen werden nun von Präsident Thomas Wachter und Vize Präsidentin Birgit Seiner übernommen! Derzeit laufende Aktivitäten werden versucht, wie vereinbart aufrecht zu erhalten, aber es wird sicherlich Auswirkungen haben.

Die Zusammenarbeit des TSRV war mit den Beiden, sowohl auf sportlicher als auch menschlicher Ebene war immer ausgezeichnet. Mir persönlich tut es leid, dass mit derartigen Aktionen von sinnlosen Wichtigmachern, sich hochqualifizierte Leistungsträger aus dem Squash Sport zurück ziehen!

Das Verhalten jener Leute, welche ehrenamtlich Tätige beleidigen, ist generell abzulehnen und wird von mir nicht akzeptiert! Dass konstruktive Kritik ein ganz anderes Thema darstellt, ist dabei selbstverständlich und soll nicht den Eindruck eines eventuellen Maulkorbes erwecken!
Es ist auch zu erwähnen, dass dem Squash Sport in Österreich und seinen Leistungsträgern dem ÖSRV und dessen Mitgliedern, zuwiderlaufendes Verhalten und schädigendes Verhalten zum Ausschluss aus den Verbänden führen kann!

Die Suche nach neuen Mitarbeitern im Vorstand hat sicherlich schon bekommen, aber mit einer derartigen Vorgeschichte, wird es sicherlich nicht leicht, hier Ersatz zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.