Tiroler Liga 24.02. – RB Reutte in Führung

Update 25.02.2019: In ca. 3 wochen, am 17. März, findet das Finale der Tiroler Liga in Innsbruck statt. RB Reutte liegt vor RSCT I und SCVB I an der Spitze – Link TabellenstandH

Hier noch der Bericht aus Gerlos: 

Am 24.3. trafen sich in Gerlos die Mannschaften Telfs1, Veldidena Boasters1, Gerlos-Osttirol 1 und Gerlos-Osttirol 2.

Die „Einser Teams“ hatten alle noch, mehr oder weniger, die Möglichkeit ins Meister Play Off aufzusteigen.Die erste Partie der Heimteams konnte  Gerlos-Osttirol 1 klar mit 4.0 gegen Gerlos-Osstirol 2 für sich entscheiden.

Im Duell Telfs gegen Innsbruck wurde es da schon interessanter. Die Telfer setzten sich mit Siegen von Rohrmüller 3:0 gegen Willhelmi, Draxler 3:0 gegen Gastl Flo und einem 2:0 beim Doppel mit 3:1 durch. Das Spiel für die Boaster konnte Gastl Jan 3:1 gegen Wieser Simon für sich entscheiden.Die Partie Telfs gegen Gerlos-Osttirol war wieder ein klares 4:0 für die Gäste aus dem Oberland. Spannend würde es noch einmal beim 2. Spitzenspiel Gerlos gegen die Boasters.

Der Innsbrucker Legionär Willhelmi setzte sich aufgrund des Spielstärkenunterschieds klar mit 3:0 gegen Staller durch. Aber die Partien zwischen Greiner Oliver mit 3:2 gegen Gastl Flo und Gastl Jan mit 3:2 gegen Rieser Georg waren die spannendsten des ganzen Spieltags und gingen jeweils über die volle Distanz.Letztendlich konnten sich die Boaster aber mit dem gewonnenen Doppel den 3:1 Sieg und den sicheren Aufstieg ins obere Play Off sichern

Sportliche Grüße aus GerlosGeorg Rieser

Bericht von RED BULL REUTTE:
Durch zwei Erfolge gegen RSC Telfs II und Veldidena Boasters II bleiben die Roten Bullen an der Spitze der Tiroler Squash Liga.3:1 gegen Telfs II und 4:0 gegen VB IBK II lauteten die Ergebnisse. Reutte musste verletzungsbedingt auf Kapitän Thomas Wachter verzichten, dafür gab der junge Sebastin Schock sein Debut im Team der Roten Bullen. Sebi machte seine Sache hervorragend und gewann gegen Gerhard Schatz im 5. Satz. Das Doppel mit Patrick Bezdek konnte er ebenfalls mit 2:0 gewinnen. Norbert Straub gegen Fabian Scambor und Patrick Bezdek gegen Katja Gastl, fixierten den 4:0 Gesamterfolg für Red Bull Reutte. Der RSC Telfs II trat mit einer kompletten Damenmannschaft an und verkaufte sich sehr gut gegen die Ausserferner. Kati Glavic (Nationalspielerin) spielte konstant gegen Norbert Straub und konnte bei der 0:3 Niederlage, einige Ballwechsel für sich verbuchen. Konny Höllein hatte gegen den „Legionär“ in Diensten von Reutte, Patrick Bezdek keine Chance, 3:0 an Reutte. Das spannendste Spiel boten die junge Anna Stuchlik und Newcomer Sebastian Schock. Tolle Ballwechsel bestimmten das Spiel der zwei ambitionierten Squasher. Am Ende gewann Anna mit 14:12 im 5.Satz und nahm den Roten Bullen den einzigen Punkt am Wochenende ab. Das Doppel sicherten Straub und Bezdek zum Gesamtergebnis von 3:1 für RB Reutte. Die Begegnung RSC Telfs II gegen Veldidena Boasters II endete mit 3:1 für Veldidena Boasters II Fabian Scambor gegen Kati Glavic brachte die Boasters in Führung. Konny Höllein mit einem 3:0 gegen Katja Gastl glich aus.Anna Stuchlick musste sich anschliessend Gerhard Schatz mit 0:3 geschlagen geben.Das Doppel konnten Scambor/Gastl sehr knapp mit 2:0 gegen Höllein/Stuchlick für sich entscheiden und das Gesamtergebnis von 3:1 für die Boasters fixieren.

Erstbericht: Am kommenden Wochenende findet in Reutte und Gerlos die dritte Runde der Tiroler Liga statt. Das Ergebnis bildet die Basis für das Finale am 17. März in Innsbruck. Ab 13.00 Uhr wird gespielt und Zuschauer sind gern gesehen!

Hier schon mal ein vorab Bericht(Facebook) von Red Bull Reutte! PS: Danke für den Bericht!

Vorrunde der Squash Liga in Tirol geht in die Endphase!

Am Sonntag 24.02.2019 findet der letzte Vorrundenspieltag der Squashliga Tirol statt.
die Austragungsorte sind Gerlos und Reutte.

Für die Spieler von Red Bull Reutte geht es darum die Tabellenspitze zu verteidigen. Die Spieler um Kapitän Thomas Wachter bekommen es mit den jeweils 2. Mannschaften von Telfs und den Veldidena Boasters zu tun. Reutte muss auf seine absoluten Top Spieler Wilhelmi, Haunschmid und Haug verzichten. Erfreulich das Comeback von Urgestein Norbert Straub in den Ligabetrieb, musste doch Nobbe 2 Jahre reduziert spielen, da ihm auf beiden Seiten neue Hüften implantiert wurden!
Das Team setzt sich somit an Pos.1 Norbert Straub, Position 2 der Legionär aus Bayern, Patti Bezdek und an Position die Nachwuchshoffung Sebastian Schock, zusammen.
Der Spieltag beginnt am Sonntag um 13:00 Uhr im Sport Center Reutte, das regionale TV hat sein Kommen ebenfalls angekündigt um den Squashsport in Reutte und Umgebung zu präsentieren.

Einzelergebnisse gibt es wie immer aktuell unter:

http://www.intooli.at/match22/event/726/result/3/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.