Squash Bundesliga Platz 4 für Tirol

Wie bereits berichtet, war ja für das Squash Team Tirol die letzte Spielrunde in Wiener Neudorf spielfrei und erst wieder in Graz, 11.05.2019 findet das nächste Spiel der Tiroler statt. Das STT hat sich damit auf den 4. Platz und auf einen Spielplatz im oberen Playoff am 31.05.-01.06.2019 in Salzburg qualifiziert. Hier noch der Bericht der 6. Spielrunde vom ÖSRV. Link Tabelle:

In der sechsten Runde der VICTOR BUNDESLIGA AUSTRIA 2018/19, welche in der Gemeinde-Sporthalle in Wiener Neudorf ausgetragen wurde, setzten sich die Top-Teams erwartungsgemäß durch.

Im Generationsduell zwischen den beiden Mannschaften der NV Squashunion Wr. Neudorf/Mödling („Team I“ bzw. „Young Guns“) blieben die Altmeister erfolgreich.

Gegen Jakob Dirnberger, Marcus Greslehner, Leopold Czaska und Erich Streit konnten Michael Haunschmid, Georg Stoisser, Clemens Preissl und Jacqueline Peychär keinen Satzgewinn verbuchen.

Auch den Salming Styria Squash People blieb ein Satzgewinn gegen das gut aufgestellte Bundesland-Team aus Oberösterreich verwehrt.

Das Union Squash Team Wien setzte sich erwartungsgemäß gegen den Union Squash Club 2000 Graz mit 4:0 durch, wobei das Spiel der beiden Legionäre Jakub Solnicky gegen Martin Kegel (CRO) die Zuschauer begeisterte. Es endete mit einem 3:1-Erfolg für den für Team Wien spielenden Tschechen.

In der zweiten Spielbegegnung waren die Niederösterreicher eine Nummer zu groß für die Steirer.

Martin Kegel unterlag Jakob Dirnberger mit 3:1 und auch Heribert Monschein musste sich Marcus Greslehner nach einem guten Spiel mit dem gleichen Ergebnis geschlagen geben.

Für Klaus Pfeifer war gegen Leopold Czaska ebensowenig zu holen, wie für Kristian Seiner gegen Erich Streit.

Da die Young Guns am letzten Spieltag spielfrei sein werden und für sie ein Platz im Finale nicht mehr möglich ist, verabschiedeten sie sich mit einem 3:1-Sieg gegen die Salming Styria Squash People für diese Saison aus dem Bewerb. Lediglich Georg Stoisser musste sich hauchdünn gegen Markus Rossler mit 3:2 geschlagen geben.

Mit Spannung wurde das Spiel zwischen dem Union Squash Team Wien und dem EDER Matmaker Team Oberösterreich erwartet. Aqeel Rehman besiegte gleich zu Beginn den Wiener Legionär Jakub Solnicky mit 3:0.

Doch Clemens Wallishauser und Lukas Windischberger brachten die Wiener mit 3:0-Erfolgen über Daniel Haider bzw. Daniel Nagel in Führung. Schließlich sorgte noch der junge Mihaly Androczky mit einem Sieg über Manuel Kurzweil für eine 2:2-Punkteteilung.

Vor der letzten Runde führt nun die Squashunion Wiener Neudorf Mödling I vor dem Union Squash Team Wien die Tabelle an.

An dritter Stelle folgt das EDER Matmaker Team Oberösterreich vor dem Squashteam Tirol, welches an diesem Wochenende spielfrei war. Diese vier Teams sind auch schon fix für das abschließende „Final Four“-Turnier qualifiziert.

Einzelergebnisse und die Gesamttabelle sind in gewohnter Form im MATCH22 unter folgendem Link ersichtlich: www.intooli.at/match22/event/700/result/6/

Heribert Monschein
ÖSRV Sportwart

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.