Niederösterreich Junior Open

Jan Gastl kann sich den Sieg in der Gruppe A und Mona Clementi in der Gruppe D holen. Leon Clementi landet auf Platz 5 und Katharina Gastl Platz 7 auf Platz. Weitere Ergebnisse können Hier nachgelesen werden.

Bericht Squash Austria FB: Mit 48 Teilnehmern aus ganz Österreich waren die Niederösterreich Junior Open, welche am 06. und 07.04.2019 im Franz Fürst Zentrum Wiener Neudorf ausgetragen wurden, ein voller Erfolg. Ernst NOWAK und Jörg WINKLER hatten mit der Turnierleitung alle Hände voll zu tun und konnten das Turnier zur Zufriedenheit aller Beteiligten abwickeln.
Das Turnier wurde nach Leistungsklassen aufgeteilt, somit wurden die Jugendlichen nach ihrer Spielstärke eingeteilt.
In der Gruppe A kämpften sieben Jugendliche, wobei sich im Finale erwartungsgemäß Jan GASTL und Kevin SCHÖN wiederfanden. Hier behielt der Tiroler Jan GASTL etwas überraschend mit 3/0 die Oberhand und konnte sich somit den Turniersieg sichern. Der dritte Platz ging an Lukas STEINER vor Julian WITTENBERG.
In der zweiten Leistungsklasse der Gruppe B waren 9 SpielerInnen im Einsatz. Nach den Vorrundenspielen konnten sich Florian HOFBAUER, Paul DANTER und Sebastian FEIEL in die Spitzengruppe spielen. Nach weiteren Kreuzspielen ging der Turniersieg an Florian HOFBAUER vor Paul DANTER.
In der Gruppe C lauteten nach dem Grunddurchgang die Halbfinalbegegnungen Mak KAPIC gegen Arseniy MALTSEV und David STAMPFER gegen Leon PFEIFER. Hier konnten sowohl Mak KAPIC und David STAMPFER als Sieger hervorgehen. Im anschließenden Finale besiegte Mak KAPIC den Wiener Neudorfer David STAMPFER mit 3/0. Im Spiel um Platz 3 war der Aspanger Leon PFEIFER gegen Arseniy MALTSEV erfolgreich und sicherte sich bei seinem ersten Squashturnier gleich einen Stockerlplatz.
In der Leistungsgruppe D siegte Mona CLEMENTI vor Julian PFEIFER. Der dritte Platz ging an Pierre MACKOWIAK vor Julian GROSSEK.
Auch die Leistungsgruppe E war hart umkämpft und 9 Spieler rangen um den Turniersieg. Dieser ging mit einem 3/0 Erfolg an Nikolaus KESSLER aus Graz vor Lucy PICHLER. Der dritte Platz ging an Clemens KRASSNIG vor Marie KESSLER.
Die Sieger wurden natürlich mit Pokalen belohnt bzw. gab es Samstagabend ein vorzügliches Essen bei TOMS SCHMANKERL, dem Gemeindelokal in Wiener Neudorf.
Auch fand am Samstag im Franz Fürst Zentrum der Tag des Sports statt. Hier wurde Squash ebenfalls mittels dem neu angekauften, aufblasbaren Squashcourt des Niederösterreichischen Squashverbandes präsentiert. Mittels dieses transportablen Courts wird im kommenden Jahr vermehrt versucht werden in Schulen, bei Schulfesten bzw. Veranstaltungen für Squash zu werben um neuen Nachwuchs zu kreieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.